19. September | Dash Roadshowstop | Bosch Connectory | Stuttgart

“Kryptowährungen haben ein wahnsinniges Potential und mit Dash werden wir uns noch mehr beschäftigen müssen, da werden wir nicht drum herum kommen.”

Der Einladung von Torsten Haß von Das Blockchain-Institut aus Nürtingen, während seines Meet Ups über Kryptowährungen und Dash zu erzählen, sind wir gern gefolgt und mit dem gesamten Lineup der Dash Roadshow in Stuttgart

aufgeschlagen: Jan Heinrich Meyer, Geschäftsführer und Gründer der Dash Embassy D-A-CH, Gideon Gallasch, Geschäftsführer vom Blockchainhotel Essen und Klaus Himmer, Geschäftsführer von CryptoTax. Wir waren zu Gast in den Räumlichkeiten der Bosch Connectory, in welcher fleißig an neuen und innovativen Ideen gebastelt wird. So haben die Damen und Herren zum Beispiel einen 3D-Drucker oder eine Kaffeemaschine so programmiert, dass man bei ihnen mit den Hauseigenen Bosch-Coins bezahlen kann.

Während des Events konnten wir interessante Q & A Sessions und insgesamt 50 Teilnehmer verzeichnen. Im Anschluss haben wir den Abend mit einer kleineren Gruppe im Restaurant ausklingen lassen und spezielle Fragen noch weiter vertieft.

Das oben genannte Zitat stammt von Marlies und Richie, die am Ende des Abends ebenfalls sagen: “Wir sind bereits seit eineinhalb Jahren kryptobegeistert und finden die ganze Thematik nicht nur interessant, sondern auch sehr überzeugend. Richie erzählt mir: “Ich habe den Dash Roadshowstop bei MeetUp.com gesehen und bin ganz unvoreingenommen nach Stuttgart gekommen. Denn, wenn ich ehrlich bin, habe ich Dash vorher nicht gekannt und bin nur wegen des Abschnitts über Recht und Steuern hier. Allerdings habt ihr mich in dieser kurzen Zeit bereits überzeugt, denn Kryptowährungen haben ein wahnsinniges Potential und mit Dash werden wir uns noch mehr beschäftigen müssen, da werden wir nicht drum herum kommen.”

Thor Alexander, Gastgeber, IT-Consultant und Krypto-Enthusiast gab uns ebenfalls ein kurzes Statement zu dem Abend: „Meine Erwartungen wurden voll und ganz erfüllt. Die Themengebiete gestalteten sich kompakt und sehr informativ, von Geld über Kryptos bis hin zu Steuern. Dass man mit der Dash Embassy und der Roadshow nun einen direkten Ansprechpartner hat, den man zu Kryptowährungen befragen kann, der noch dazu kompetent ist und deutsch spricht, finde ich klasse. Die gleiche Meinung reflektierten mir die Teilnehmer des kurzweiligen Abends.”

Den 09. Oktober kannst du dir bereits jetzt für den Tourstop in Bamberg vormerken. Wir freuen uns, auch deine Fragen beantworten zu dürfen.