iQ CashNow Dash

Krypto Automaten Marktführer integriert Dash

Dank den Bemühungen der Dash Embassy DACH ist die Kryptowährung Dash ab sofort in den mehr als 250 Automaten von iQ CashNow in Österreich, Griechenland, der Türkei und Spanien verfügbar.

Laut Gerald Wiertl, Geschäftsführer iQ CashNow, steht Dash ab sofort in rund 40% der Automaten sowohl zum Kauf und Verkauf zur Verfügung. Die restlichen Automaten unterstützen aktuell lediglich den Kauf der Kryptowährung. Dieses Verhältnis wird sich jedoch ändern, da Wiertl in Zukunft nur noch 2-Wege Automaten installieren möchte. Derzeit können Verbraucher an den Automaten von iQ CashNow Kryptowährungen in einem Gegenwert von bis zu 500 EUR ohne Angabe ihrer persönlichen Daten erwerben oder verkaufen. Eine Verifikation ist erst ab Beträgen von über 500 EUR erforderlich. Die als KYC-Prozess (know your customer) bezeichnete Identifizierung der Verbraucher erfolgt mittels eines amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein). Der Identifizierungsprozess dauert laut der FAQ-Seite von iQ CashNow durchschnittlich ca. 30 Minuten, während der eigentliche Kauf- und Verkauf von Dash erheblich schneller abgewickelt wird.

Die Gebühren für eine Transaktion am Automaten variieren von Land zu Land. Laut Informationen, die DashNews zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels vorliegen, betragen sie in Österreich aktuell 4%. Verglichen mit den Raten auf Exchanges mag das zunächst viel erscheinen, doch „einige Kunden fahren 5-600 km, um Crypto gegen Bargeld zu verkaufen“ so Wiertl.

„Das Kryptosystem braucht unbedingt einen Massenmarkt. Webpay für Online-Shops und POS-Terminals für Einzelhandel und Offline-Shops. Noch immer ist viel Bargeld unterwegs. Wir sind Marktführer im Bereich Automaten und POS für Kryptowährungen in Europa und haben einen kleinen, aber stetig wachsenden Anteil im Vergleich zu anderen Zahlungssystemen. Visa allein hat täglich Transaktionen im Wert von 17,5 Milliarden US-Dollar. Alipay über 1 Milliarde Nutzer täglich, … da ergibt sich ein Potenzial! Klassische Geldtransfers dauern bis zu 7 Tage, bei Krypto werden Transaktionen sofort verarbeitet und das zu weitaus niedrigeren Gebühren. Es gibt endlose Beispiele.“

iQ CashNow wird Dash zukünftig auch in die POS-Terminals und die Webpay-Anwendung integrieren, in denen „der vom Kunden bezahlte Betrag sofort in die ausgewählte Zielwährung umgerechnet werden kann, um Wechselkursrisiken zu vermeiden“. Für die POS- und Webpay-Anwendungen sowie für die Nutzung von Geldautomaten bietet Dash iQ CashNow besondere Vorteile gegenüber der Konkurrenz.

„Dash hat [mit Bitcoin] sicherlich einen starken Konkurrenten, ist aber viel schneller als dieser und daher besser als Zahlungssystem zu verwenden. … Die schnellen Bestätigungszeiten, die Namenserkennung, …“

Vereinfachung des Zugangs für Verbraucher und Händler

Krypto-Automaten bieten Verbrauchern eine enorm einfache Möglichkeit Kryptowährungen wie Dash zu erwerben, da die Käufe und Verkäufe direkt und persönlich mit Bargeld und/oder mit einer Kredit- / Debitkarte durchgeführt werden können. Für viele Nutzer ist dies viel einfacher als die Verwendung einer Börse, für deren Nutzung in der Regel ein Benutzerkonto erstellt werden muss und Prüfungsprozesse für die Anbindung eines Bankkontos erforderlich sind. Darüber hinaus bieten Krypto-Automaten die Möglichkeit ohne Bankkonto agieren zu können. Ein wichtiger Schritt also für alle, die “unbanked” leben wollen.

Dieser einfache Zugang ermöglicht es Händlern und Endverbrauchern ohne große Hürden in die Welt der Kryptowährungen einzutauchen und diese zu kaufen oder zu verkaufen. So schreitet die Adaption von Dash als alternative Zahlungsart zu Kreditkarten und anderen bargeldlosen Bezahlsystemen voran. Je mehr Menschen erkennen, wie schnell sie mit Kryptowährung Geld bewegen können, desto häufiger werden Krypto-Automaten eingesetzt werden.

Dash unterstützt die Verbreitung von Krypto-Automaten

“Wir freuen uns über jeden Partner, der den Menschen einen einfachen Zugang zu Dash ermöglicht” sagt Jan Heinrich Meyer, CEO & Founder der Dash Embassy D-A-CH. Laut Meyer stehe Unternehmen wie iQ CashNow eine erfolgreiche Zukunft bevor. Vor allem wenn diese sich parallel zu Märkten wie Österreich gezielt auf Märkte zu bewegen würden, die mit geldpolitischen Schwierigkeiten zu kämpfen haben, wie Beispielsweise die Türkei. Nach eigener Aussage wolle Meyer iQ CashNow gemeinsam mit dem Team der Dash Embassy Turkey dabei unterstützen, der türkischen Bevölkerung eine alternative zum maroden Finanzsystem zu bieten. Gerade die Kombination aus Krypto-Automaten und Point-of-Sale Lösung scheint hier ein Erfolgsgarant.