Dash Core Release v0.16 (jetzt im Testnet)

Dash Core v0.16 ist eine wichtige Veröffentlichung und wird ein obligatorisches Upgrade für alle Masternodes sein. Version 0.16 führt eine Reihe von Verbesserungen an Dash ein, darunter Leistungsoptimierungen, Verbesserungen der Benutzeroberfläche für die Wallet, größere Stabilität und zahlreiche Verbesserungen durch Bitcoin-Backports. Nachfolgend einige wichtige Highlights dieser Version. Umfassende Details dazu befinden sich in den Release Notes.

Highlights der Veröffentlichung

Optimierungen der Quorum-Signierung

Die Quorum-Belastung bei der Wiederherstellung von Signaturen wurde erheblich reduziert. Das neue System sendet Signaturanteile zunächst an einen einzelnen deterministisch ausgewählten Knoten, anstatt Signaturanteile an jeden Knoten zu propagieren, bis man genug hat, um die Signatur wiederherzustellen. Nach einer Sekunde, wenn die wiederhergestellte Signatur nicht erschienen ist, wird der Signaturanteil an einen anderen deterministisch ausgewählten Knoten gesendet, und dieser Vorgang wird wiederholt, bis eine wiederhergestellte Signatur vorhanden ist. Auf diese Weise muss nur die wiederhergestellte Signatur propagiert und von allen Mitgliedern überprüft werden. Es wird erwartet, dass diese Optimierung die Belastung um mehrere Größenordnungen reduziert.

Verbesserung des Netzwerk-Threadings

Das Netzwerk-Threading wurde optimiert, indem die unnötige Wiederholung von Schleifen durch alle Knoten durch die Implementierung von Event Polling (Epoll) unter Linux eliminiert wurde. Dieses effiziente Ereignisbenachrichtigungssystem reduziert den Overhead des Socket-Handler-Threads auf nahezu Null. Diese Optimierung wirkt sich nur auf Linux-Implementierungen aus und ist speziell für Masternodes mit einer großen Anzahl von Verbindungen von Bedeutung.

Überprüfung des Minimalprotokolls

Der Proof of Service (PoSe) für Masternodes wird verbessert, indem sichergestellt wird, dass eine Mindestprotokollversion läuft. Während des Prozesses der verteilten Schlüsselgenerierung (Distributed Key Generation, DKG) überprüft ein Masternode, ob der Dash-Port anderer Masternodes offen ist und Verbindungen akzeptiert. Darüber hinaus wird die Protokollversion überprüft, um sicherzustellen, dass sie über der erforderlichen Mindestversion liegt. Wenn eine dieser Bedingungen nicht erfüllt ist, wird die beanstandete Masternode als schlechtes Quorum-Mitglied gekennzeichnet. Diese Funktion wird von Spork 21 aktiviert, sobald 60 % der Masternodes auf Version 0.16 aktualisiert worden sind.

Bitcoin-Backports

Diese Version führt auch über 650 Aktualisierungen von Bitcoin v0.16 sowie einige Aktualisierungen von Bitcoin v0.17 ein. Dazu gehören eine Reihe von Leistungsverbesserungen, dynamisches Laden von Wallets über rpc, Unterstützung für Pruned Nodes und eine Reihe anderer Aktualisierungen, von denen Dash-Benutzer profitieren werden. Bitcoin-Änderungen, die nicht mit den Produktanforderungen von Dash in Einklang stehen, wie z. B. SegWit und RBF, sind von unserer Rückportierung ausgeschlossen. Weitere Einzelheiten über den Inhalt von Bitcoin v0.16 finden sich in den Versionshinweisen.

Code-Bereinigung

PrivateSend Code Refactoring

Der PrivateSend-Code wurde umstrukturiert, wobei veraltete Logik entfernt und die Mixing-Logik geändert wurde, um einfacher zu sein und im Durchschnitt eine bessere Privatsphäre zu gewährleisten. PrivateSend-Mischrunden hatten früher eine zufällige Anzahl von Teilnehmern zwischen drei und fünf. In v0.16 hat sich diese Logik geändert. Sie ist nicht mehr zufällig, sondern eine Masternode akzeptiert bis zu fünf Teilnehmer und greift auf drei oder vier Teilnehmer zurück, wenn in diesem Moment nicht genügend Liquidität vorhanden ist.

PrivateSend Denominationen erstellen Verbesserung

Der Algorithmus zum Erstellen von Stückelungen wurde erheblich verbessert. Früher hatten Anwender beim Mischen entweder zu viele kleine Ausgaben, die ihren Geldbeutel verstopften, oder zu wenige Ausgaben, was dazu führte, dass der Mischvorgang nicht abgeschlossen werden konnte. Dies wurde mit einem neuen und verbesserten Algorithmus gelöst, der sowohl sicherstellt, dass alle Gelder, die der Benutzer gemischt haben möchte, gemischt werden, als auch vermeidet, zu viele kleine Ausgaben zu erzeugen.

Verbesserungen der Core Wallet

Zahlreiche Probleme wurden gelöst, um die allgemeine Konsistenz und Sauberkeit der Benutzeroberfläche des Core Wallet zu verbessern. Alle grafischen Steuerelemente wurden in einer benutzerdefinierten Konfiguration standardisiert, damit sie betriebssystemübergreifend und innerhalb verschiedener Themen korrekt angezeigt werden können. Die Aufräumarbeiten konzentrierten sich auf Registerkarten, Schriftarten, Beschriftungen, Farben, Schwebemodus, Fokus und verschiedene Steuerelemente. Eine neue Registerkarte PrivateSend wurde ebenfalls eingeführt, um die Erfahrung beim Umgang mit Mischvorgängen zu vereinfachen. Diese Registerkarte wird nur aktiviert, wenn die PrivateSend-Funktionalität in den Konfigurationseinstellungen aktiviert ist.

Weitere Änderungen

Es wurde eine Reihe weiterer Änderungen vorgenommen, darunter Aktualisierungen der RPC-Befehle, Befehlszeilenoptionen, Absturzberichte und Stack-Traces. Weitere Einzelheiten hierzu finden sich in den Versionshinweisen, sofern verfügbar.

Hinweise für Integrationspartner

DashCore v0.16 ist eine wichtige Veröffentlichung, ist aber nur für Masternodes ein obligatorisches Update. Es sind keine neuen Konsensregeln zu aktivieren, und es sollte keine Auswirkungen auf Mining-Pools haben. Alle Integrationspartner sollten unverzüglich die Produktbeschreibung und die Versionshinweise durchsehen, um sich mit den Einzelheiten der Version vertraut zu machen.

Wir empfehlen allen Partnern ein Update auf v0.16, da es wichtige Korrekturen und Optimierungen gibt, die nicht auf v0.15 zurückportiert werden. Es ist wichtig, die Kompatibilität zu überprüfen, wobei 1) Änderungen an RPCs, 2) Änderungen an Befehlszeilenoptionen und 3) Bitcoin-Backports besonders zu beachten sind.

Änderungen an Remote Procedure Call (RPC)

Es gibt einen neuen RPC-Befehl, der Dash-spezifisch ist, und drei neue RPC-Befehle, die über Bitcoin-Backports eingeführt wurden. Darüber hinaus wurde ein RPC-Befehl, GETINFO, entfernt und ist seit Version 0.15 veraltet. Die neuen RPC-Befehle sind: QUORUM SELECTQUORUM, LOADWALLET, RESCANBLOCKCHAIN und SAVEMEMPOOL.

Befehlszeilen-Optionen

Es wurde eine Reihe von Änderungen an den Befehlszeilenoptionen vorgenommen, die sich auf die Fehlersuche, das Netzwerkmanagement und das Mischen beziehen. Weitere Einzelheiten dazu sind in den Versionshinweisen zu finden.

Bitcoin-Backports

Wir haben Hunderte von Objekten aus Bitcoin v0.16 rückportiert, die in Dash Core v0.16 enthalten sind. Darüber hinaus wurden ausgewählte Elemente aus Bitcoin v0.17+ rückportiert, um Probleme mit hoher Priorität zu beheben.

Was ist Dash?

Dash ist ein globales Zahlungsnetzwerk mit einer eigenen Kryptowährung, das Unternehmen und Privatpersonen sofortige Zahlungen für weniger als einen Cent pro Transaktion bietet. Unser Ziel ist es, den Benutzern eine bessere Möglichkeit zu bieten, zu bezahlen und bezahlt zu werden. Die Dash Core Group ist dabei, eine Reihe von Upgrades für unser „Evolution“ genanntes System einzuführen, um Dash zum benutzerfreundlichsten Blockchain-basierten Zahlungsnetzwerk der Welt zu machen.

Dash Core v0.16: https://blog.dash.org/product-brief-dash-core-release-v0-16-0-now-on-testnet-55c7ac5ff768

Letztes Wöchentliches Update: https://www.dash-embassy.org/2020/05/31/dash-produkt-update-30-mai-2020/