Dash Platform v0.13 für Evonet veröffentlicht

Entsprechend dem Veröffentlichungsprozess, der in einem früheren Blog-Beitrag skizziert wurde, freut sich die Dash Core Group (DCG), die Veröffentlichung von Dash Platform v0.13 bekannt zu geben. Hierbei handelt es sich um die zweite Version in unserem neu definierten Prozess, der jenen, die sich mit der Entwicklung von Dash beschäftigen, etwa alle 6 Wochen neue Funktionen zur Verfügung stellt. Die nächste Version wird voraussichtlich zwischen dem 14. und 28. Juli erscheinen.

Highlights der Veröffentlichung

Wie üblich wurden aufgrund der Änderungen, die in dieser Version vorgenommen wurden, alle Daten auf dem Evonet gelöscht. Die Entwickler sollten ihre lokalen Setups entsprechend anpassen. Die Bemühungen im Zusammenhang mit der Version Platform v0.13 konzentrierten sich hauptsächlich auf Zuverlässigkeit und Fehlerbehebungen. Im folgenden werden die wichtigsten Aktualisierungen aufgelistet, von denen einige den Grundstein für einen Light Client-Support gelegt haben. Alle Aktualisierungen können detailliert in den Versionshinweisen für jede Plattformkomponente eingesehen werden, die im letzten Abschnitt dieses Artikels enthalten sind.

  • Identity Top-Ups: Das Credit-System der Plattform ist mit der Hinzufügung von Identity Top-Ups einen bedeutenden Schritt näher an der Vollendung. Jetzt kann ein Benutzer seiner Identität Guthaben hinzufügen, indem er eine finanzielle Transaktion auf Layer 1 initiiert. Auf diese Weise können Benutzer Plattformguthaben kaufen und ausgeben, als befänden sie sich im Mainnet, wodurch die Knoten zum Hosten der Dash-Plattform angeregt und Spam-Angriffe durch ein System steigender Gebühren im Zusammenhang mit der Datenspeicherung im Netzwerk verhindert werden.
  • Schnelle Wiederherstellung der mit der Wallet verbundenen Identität: Ein Benutzer, der Daten an die Plattform übermittelt, muss seine Identität als Teil des Zustandsübergangs angeben, wodurch sein Eigentum an den Daten wirksam geltend gemacht wird. Zuvor war das Wiederherstellen einer Identität ein teurer und zeitaufwändiger Prozess, der eine schlechte Erfahrung für Entwickler darstellte. Jetzt gibt es eine Verbindung zwischen der Wallets eines Benutzers und seinen Dash-Plattform-Identitäten, wodurch den Entwicklern eine deterministische Methode zum Abrufen einer Identität zur Verfügung steht.
  • Wiederholungsrichtlinie für Client-Anfragen: Aufgrund des dezentralisierten Charakters des Dash-P2P-Netzwerks könnten Clients, die versuchen, eine Verbindung zur Dash-Plattform herzustellen, auf eine Vielzahl von Problemen stoßen. Auf einigen Masternodes laufen möglicherweise inkompatible Versionen der Dash-Plattform zur gleichen Zeit, Knoten könnten offline gehen, Latenzprobleme haben oder falsch konfiguriert sein. Um diese Probleme zu beheben, wurde dem Dash SDK eine Wiederholungsrichtlinie hinzugefügt, so dass eine Anwendung, falls sie eine Verbindung zu einem Knoten anfordert, der nicht erreichbar ist oder mit einem Fehler antwortet, automatisch eine Verbindung zu einem anderen Knoten anfordert.
  • InstantSend und ChainLocks auf Evonet: Die deterministische Masterknotenliste (DML), InstantSend und ChainLocks sind jetzt alle auf dem Evonet aktiviert. Auf diese Weise nähert sich die Umgebung auf Evonet nun stärker der Dash-Netzwerk-Mainnet-Umgebung an. Darüber hinaus profitieren Finanztransaktionen, die zum Aufladen von Identitäten verwendet werden, von der gleichen Geschwindigkeit und Sicherheit, die Dash-Benutzer aufgrund von ChainLocks schätzen gelernt haben. Die Aktivierung dieser Funktionen schafft die Voraussetzungen dafür, dass das Plattformteam Funktionen im Zusammenhang mit der Unterstützung leichter Clients und der Integration langlebiger Masternode-Quoren in den Plattformkonsens bereitstellen kann. Innerhalb des Bereitstellungstools werden jetzt automatisch Layer-1-Spoks aktiviert.
  • Befehlszeilenschnittstelle zum Paket für die Verteilung hinzugefügt: Das Verteilungspaket wurde verbessert, um die Benutzererfahrung für Entwickler zu optimieren. In diesem Zusammenhang wurde eine CLI eingeführt, so dass Entwickler ihren Knoten leichter bedienen können und die Verwendung von Docker-Compose zum Starten und Betreiben eines Knotens vermeiden können. Zu den eingeführten Befehlen gehören Register Masternode, Start-, Stop- und Reset-Daten, die alle in der Readme für mn-bootstrap eingesehen werden können. Wir werden weiterhin relevante Befehle hinzufügen, wenn sich unser Verständnis der Benutzeranforderungen verbessert.
  • Hotfixes für die Netzwerk-Stabilität: In der Zeit seit der Veröffentlichung von Dash Platform v0.12 hat das Team kleinere Hotfix-Versionen verschiedener Komponenten veröffentlicht, um die Leistung und Stabilität zu verbessern, wenn neue Probleme auftreten. In diesem Zusammenhang wurden Hotfixes für DPP (0.12.1), Drive (0.12.1, 0.12.2), Dash Network Deploy (0.12.1, 0.12.2, 0.12.3, 0.12.4) und das Distribution Package (0.12.1, 0.12.2, 0.12.3, 0.12.4, 0.12.5, 0.12.6) veröffentlicht.

Fazit

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Mitgliedern der Plattform- und Dokumentationsteams für all die Arbeit und Koordination bedanken, die in die Realisierung dieser Veröffentlichung flossen. Darüber hinaus möchten wir den mobilen DCG-Teams und der wachsenden Entwickler-Community, die sich auf Discord organisiert, für ihr detailliertes Feedback und die Identifizierung von Fehlern innerhalb der Plattform danken. Dank der gemeinsamen Anstrengungen vieler Einzelpersonen innerhalb der DCG und der Dash-Community als Ganzes wäre die Aktualität und Qualität dieser Version nicht möglich gewesen.

Die DCG setzt sich weiterhin dafür ein, neue Wege zu erforschen und umzusetzen, um die Transparenz und den Wissensaustausch zwischen den am Wachstum von Dash beteiligten Organisationen zu erhöhen. Kürzlich wurde auf der Dash-Website eine neue Seite eingerichtet, um zu Beiträgen zu den zentralen Repositorien anzuregen, die Interessierte hier besuchen können: www.dash.org/contributing. Darüber hinaus arbeiten die Mitglieder der DCG ständig an Ideen zur Verbesserung der Veröffentlichungshäufigkeit, zur Einbindung von Community-Mitgliedern in unsere Problemlösungsprozesse und zur Erhaltung der Dezentralisierung, die wir alle so hoch schätzen. Weitere Veröffentlichungen und Aktualisierungen werden folgen, und wie immer sind wir für Anregungen, Rückmeldungen und Anfragen sehr dankbar.

Anmerkungen zur Veröffentlichung von Dash Platform v0.13

Dieser Beitrag wurde im Englischen von Dana Alibrandi geschrieben: https://blog.dash.org/release-announcement-dash-platform-v0-13-on-evonet-53c86b081b64

Hier geht es zu den Veröffentlichungshinweisen zu v.0.12: https://www.dash-embassy.org/2020/04/23/update-dash-platform-v0-12-auf-evonet/